Konfliktkompetenz

Herausforderung versus Problem – Eine Analyse zur Theorie und Praxis von unterschwelligen Konflikten mittels Konfliktmanagement-Modellen und Teambildungs-Maßnahmen

Um Veränderungsprozesse anzuregen, ist weit mehr nötig als nur die Konzentration auf die Faktenlage. Im Falle von komplexen latenten Konflikten besteht bereits ein gewisses Maß an Demotivation und Frustration. Diese negativen Gefühle verhindern oft eine Auseinandersetzung mit der Thematik, weil nicht genügend Handlungsenergie aufgebaut werden kann. In Teams und Organisationsstrukturen muss besonderes Augenmerk auf die Motivation der Teammitglieder gelegt werden. Dies kann durch die Vermittlung von positiven Leitbildern und mittels offener Kommunikation geschehen. Diese Visionen eröffnen und aktivieren positive Emotionen und schaffen Vertrauen. Ein Team, das auf diese Weise motiviert wurde, ist viel leistungsfähiger und engagierter. Außerdem sind die Ziele klar vor Augen und man ist davon überzeugt, dass diese realistisch gesetzt sowie mit einem angemessenen Maß an Anstrengungen bzw. Hingabe auch erreichbar sind.